«

»

Mai 01

Adwords Kampagnen richtig anlegen

Adwords für Einsteiger: Was Sie sich vor dem Start Ihrer ersten Adwords Kampagne fragen sollten

Bevor Sie eine Google Adwords Kampagne erstellen, sollten Sie sich die folgenden Fragen beantworten:

  1. Welche Ziele verfolge ich mit meiner Kampagne?
  2. Welche Zielgruppe möchte ich mit meiner Adwords-Kampagne ansprechen?
  3. Welches Kampagnen-Budget möchte ich zur Erreichung meiner Ziele einsetzen?
  4. Welche Stellung nehmen die Google Werbekampagnen innerhalb meiner Werbeplanung ein?
  5. Will ich eine Adwords Agentur beauftragen, oder befasse ich mich selber mit der Adwords Optimierung?

Nur wenn Sie ein klares Ziel mit Ihrer Adwords Kampagne verfolgen, können Sie dieses auch erreichen. Sie sollten deshalb vorab genau festlegen, was Sie mit Ihrer Kampagne erreichen wollen.

Meist geht es bei Adwords Kampagnen um den Verkauf von Produkten: Angenommen Sie haben einen spezialisierten Online-Shop, dann ist Ihr Ziel die Steigerung des Gewinns ziemlich einfach nachvollziehbar. Sie haben für jedes Ihrer Produkte einen bestimmten Werbekostenanteil, den Sie in Klickkosten investieren können. Je nach Marge und Preis des Produktes ist der Absolutbetrag des jeweiligen Werbekostenanteils jedoch sehr unterschiedlich.

Es ist sinnvoll, dass Sie auch die Folgekäufe der neu gewonnenen Kunden mit in Ihre Berechnung einbeziehen. Insbesondere dann, wenn Sie von Ihren Kunden die Erlaubnis bekommen, dass Sie ihnen in Zukunft einen E-Mail-Newsletter mit aktuellen Angeboten zusenden dürfen, haben Sie eine gute Chance, weitere Verkäufe zu tätigen.

Bedenken Sie: wenn Sie wissen, dass ein neu gewonnener Kunde nicht nur den aktuellen Kauf bei Ihnen tätigt, sondern in der Folgezeit ein Vielfaches seines Erstkauf-Umsatzes in Ihren Shop trägt, dann erhöht sich automatisch auch das Klickkosten-Budget, das Ihnen für diesen Kunden zur Verfügung steht.

Es ist eine zielführende Betrachtungsweise, wenn Sie bei der Festlegung des maximalen Cost-per-Order-Betrages davon ausgehen, dass ein durchschnittlicher Kunde im Verlauf der Kundenbeziehung einen Gesamtumsatz von X Euro in Ihrem Shop lässt. Und wenn Sie Ihr Werbebudget nicht am Erstkauf-Umsatz, sondern am „Lebens-Einkaufs-Umsatz“ eines durchschnittlichen Kunden orientieren.

Wenn Sie es schaffen, durch gezielte Adwords Optimierung unterhalb dieses Budgets Verkäufe zu erzielen, dann steigern Sie Ihren Gewinn. Bei sehr geringem Werbebudget pro Verkauf ist Google Adwords jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn selbst bei geringen Klickpreisen und relativ hohen Umwandlungsraten kommt man meist auf einen Betrag pro Verkauf, der unrentabel ist.

Noch Fragen? — Jederzeit gerne!

Tel: 02223-9098070

Freundliche Grüße

Ihr

Manfred Engel
„Der Engel fürs Googeln“

P.S.: Für Adwords-Einsteiger, die Ihre Adwords Kampagne selber optimieren wollen, gibt es hier die kostenlose Starthilfe von Engelwerbung: Adwords Starthilfe

 

close

Engels Werbedienst

JA! Ich möchte Engel's kostenlosen Newsletter rund ums Marketing regelmäßig lesen. (Abmeldung jederzeit mit einem einfachen Mausklick)
* Pflichtfelder